F.A.Q.

Ja, das ist selbstverständlich auch möglich. Dann bitte schon auf der Anmeldung vermerken bzw. eine Mail an sommerschule@bagev.de schicken. Die Kursgebühr ist dann entsprechend niedriger und ihr zahlt für die Woche qualifizierten Unterricht lediglich 220,00 €.
Das ist nicht möglich. Die Burg verfügt leider nicht über die entsprechenden Kapazitäten.
Die Herberge bietet die Vollpension in Büffetform an. Es stehen ein großer und ein kleiner Speisesaal zur Verfügung. Bei schönem Wetter (was fast immer der Fall ist ;)) essen die meisten Teilnehmer aber lieber im Burghof.
Auch hier keine Sorge. Gebt eure Allergien am besten schon auf der Anmeldung mit an. Ein entsprechender Hinweis bei Anreise an der Rezeption genügt allerdings auch noch, falls es vergessen wurde.
Ja! Während der Sommerschule besteht ein Haftpflichtschutz für alle Teilnehmer.
Generell ist das möglich. Allerdings muss das vorher mit der Jugendherberge abgeklärt werden. Ansprechpartner ist hier der Herbergsvater, Herr Daniels (+49 6165 3403 bzw. jh-burgbreuberg@jugendherberge.de)
Natürlich. Die Herberge ist auf Vegetarier eingestellt und bietet, nach entsprechender Voranmeldung (auf dem Anmeldeformular), vegetarische Mahlzeiten an.
Mit der Anmeldung sollte der „Vordruck Minderjährige“ zusätzlich komplett ausgefüllt mit abgegeben werden. So ist garantiert, dass wir die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten in Notfällen erreichen können und über etwaige Besonderheiten informiert sind. Gleichermaßen wie sonst auch gilt auf der Burg: kein bzw. kein übermäßiger Alkoholkonsum. Die Konsequenz wäre bei groben Verstößen der Abbruch der Sommerschule für den/die betreffende(n) Schüler(in).
Nach Absenden der Anmeldeunterlagen (entweder an sommerschule@bagev.de oder Sommerschule BAG e.V., c/o Anna Kummerlöw, Crivitzer Straße 32, 19374 Kladrum) erhaltet ihr eine Eingangsbestätigung. Um es verbindlich zu machen, muss die entsprechende Kursgebühr auf dem Konto der BAG (BAGPIPE ASSOCIATION OF GERMANY E.V.) Deutsche Bank AG IBAN: DE34 5007 0024 0098 6893 00 BIC: DEUTDEDBFRA eingegangen sein. Wenn beides passt, erhaltet ihr die verbindliche Bestätigung per Mail unsererseits und seid dabei.
Da wäre zuallererst der seit vielen Jahren von Uwe & Gabi geführte Burgkeller zu nennen. Die beiden haben an sich alles für einen gemütlichen Abend an Bord. Snacks, Bier, Softdrinks, Würstchen-da sollten keine Wünsche offen bleiben. Wenn doch mal etwas Spezielles gewünscht wird, einfach vertrauensvoll an die beiden wenden. Sie haben es dann meist schon am nächsten Abend vorrätig. In der Burg selbst gibt es ein tolles Museum. Bei entsprechender Nachfrage lässt sich eine Gruppenführung arrangieren. Außerdem gibt es dort Tischtennisplatten, einen Bolzplatz sowie ein Basketballfeld.
Eher einfach, aber komfortabel. Es stehen 4-, 6- & 8-Bettzimmer (viele mit Waschgelegenheit) zur Verfügung. Solltet ihr gerne mit einem oder mehreren bestimmten Teilnehmern untergebracht werden, gebt das bitte bei der Anmeldung an. Nach Möglichkeit werden die Zimmer dann so geplant. Die sanitären Einrichtungen befinden sich, klassisch Jugendherberge, zentral auf den Fluren.
Sehr gerne. Beachtet aber bitte, dass es sich bei dem Ceilidh um eine informelle bzw. interne Abschlussveranstaltung handelt. Es wird kein Eintritt erhoben, aber dennoch ein sehr sehenswertes Rahmenprogramm geboten. Abgerundet wird das ganze durch den tollen Bewirtungsservice der Herberge.
Im Rezeptionsbereich befindet sich ein großer Aufsteller. Dort hängen dann die verschieden Kurse mitsamt Teilnehmer aus. Aber auch das Angebot der Abendkurse wird dort zu finden sein (mit Uhrzeit und Raumangabe). Bitte schaut dort regelmäßig vorbei bzw. gebt die Neuigkeiten gerne weiter.
Nein, selbstverständlich muss gar nichts. Wer nicht möchte, kann auch einfach nur zuschauen und genießen.:)